Innovationspreis Handwerk

Sie sind hier:
Zurück zur Übersicht

Innovationspreis Handwerk

Teilnahmebedingungen

trend-messe Fulda  | 14. März bis 17. März 2019

Innovative Handwerksideen gesucht

Frei nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“  geht der von der Kreishandwerkerschaft Fulda gemeinsam mit der Messegesellschaft Kinold sowie der Fuldaer Zeitung ausgelobte „Innovationspreis Handwerk“ jetzt bereits in die fünfte Runde. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 01. Februar 2019 möglich.  Die Bewerbungsunterlagen sind bei allen drei Partnern erhältlich.

„Mit dem Innovationspreis Handwerk wollen wir regionalen Handwerksbetrieben die Möglichkeit bieten, mit ihrer neuen Geschäftsidee, ihrer Erfindung oder mit einer innovativen Lösung für ein bisher ungelöstes handwerkliches Problem an die Öffentlichkeit zu gehen“, so Kreishandwerksmeister Claus Gerhardt.  „Häufig schlummern tolle Ideen in der Schublade oder sind nur einem kleinen Kreis auserwählter Kunden bekannt, weil es an Geld oder Zeit fehlt, diese zu vermarkten und dafür Werbung zu machen“, so der Kreishandwerksmeister weiter. „Hier ist es uns mit dem Innovationspreis gelungen, in den letzten Jahren viele „verborgene Schätze“ zu heben.

Einen Grund für den Erfolg des Innovationspreises sieht der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft,  Dr. Herbert Büttner,  auch in dem hervorragenden Zusammenspiel einer inzwischen überregionalen bekannten Handwerksmesse mit ihrer enormen Publikumswirksamkeit sowie der professionellen Öffentlichkeitsarbeit einer regionalen Zeitung. „Immer wieder berichten uns Betriebe aus unseren Reihen von einem starken Kundeninteresse infolge ihrer Bewerbung um den Innovationspreis“, so der KH-Geschäftsführer. „Damit leisten wir einen unschätzbaren Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung“.

Der Sieger und die Zweit- und Drittplatzierten erhalten von der Messegesellschaft Kinold einen kostenlosen Messestand gesponsert.  „Dies ist unser Beitrag zum Innovationspreis“, so Messechef Peter Kinold. „In vier Tagen über 30.000 interessierte Besucher zu erreichen, das ist eine einmalige Starthilfe für unsere Innovationspreisträger“, so der Messechef weiter. „Auf der anderen Seite machen wir damit natürlich auch die Messe interessanter, denn nicht umsonst trägt sie ja auch den Namen Trendmesse“.  Auch Thomas Kirchhof, stellvertretender Verlagsleiter, ist überzeugt davon, dass die Auslobung des Innovationspreises ein Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung ist, der in Geld gar nicht aufzuwiegen ist. „Die Bewerbungen um den Innovationspreis sind eine eindrucksvolle Dokumentation der Leistungsfähigkeit des heimischen Handwerks“, so Kirchhof. „Das Handwerk hat sich längst mit einem modernen und innovativen Image umgeben, selbstbewusst kann es mit eigenen Innovationen und Erfindungen in der Öffentlichkeit glänzen“.

Alle eingegangenen Bewerbungen werden im Februar von einer unabhängigen Jury begutachtet. Die 10 besten Bewerbungen (die Top Ten) werden einige Wochen vor dem Start der Trendmesse in der Fuldaer Zeitung vorgestellt. Für die drei besten Bewerbungen wird zusätzlich ein kleiner Videofilm produziert. Trotz aller medienwirksamen Öffentlichkeitsarbeit bleibt jedoch bis zuletzt die Platzierung der Bewerbungen geheim. Die Preisverleihung erfolgt vor ca. 300 geladenen Gästen zu Beginn der Trendmesse am 14. März 2019 im Rahmen des Innovationsabends des Handwerks.  Preisträger waren in den letzten Jahren unter anderem Stahlbau Hahner mit einer patentierten Erfindung für den Ausgleich von Passungsproblemen zwischen Betonbau und Stahlbau, Metalltechnik Wehner aus Uttrichshausen mit der legendären „Ölspurhexe“ zur Reinigung von Straßen bei Ölunfällen sowie ELO-Beton aus Eichenzell und Ulrich-Bau aus Fulda für die Entwicklung einer Methode für den Einsatz von Ultrahochfestem Beton beim  Bau von Straßenbrücken. Alle drei Partner, Kreishandwerkerschaft, Messegesellschaft Kinold und die Fuldaer Zeitung,  sind schon sehr gespannt darauf, welche interessanten Bewerbungen um den Innovationspreis in diesem Jahr eingehen werden.

Infokasten

Bewerbungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen aus dem Landkreis Fulda oder benachbarten Landkreisen, die in die Handwerksrolle eingetragen sind. Der Betrieb kann sich mit einem gesamten Unternehmenskonzept oder auch nur mit einzelnen besonders innovativen und einzigartigen Produkten, Problemlösungen oder Dienstleistungen bewerben. Auch Existenzgründer können sich bewerben, wenn sie bereits ein fertiges Geschäftskonzept vorlegen können und eine Eintragung in die Handwerksrolle vorgesehen ist. Die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.kh-fulda.de, www.fuldaerzeitung.de oder www.trendmesse-fulda.de zum Download bereit. Weitere Informationen gibt es auch bei der Kreishandwerkerschaft Fulda, Tel. (0661) 90224-16 oder per E-Mail an herbert.buettner@kh-fulda.de.

 Bewerbungsunterlagen Teilnahmebedingungen Innovationspreis

Bewerbungsunterlagen Innovationspreis Bewerbung