Glück

Sie sind hier:

Glück

Auf der Niederbayern-Schau 2019 dem Glück auf der Spur

Glück kann ja die unterschiedlichsten Formen annehmen: Mal begegnet es einem als vierblättriger Klee, mal als kleines Schweinderl und, wenn Liebe im Spiel ist, auch als der besondere Mensch, mit dem man sein Leben teilen möchte. Brautpaaren, die dieses ganz persönliche Glück feiern möchten, widmet die diesjährige Niederbayern-Schau eine eigene Messehalle.

Hochzeitsträume
Halle 12 verwandelt sich in eine Hochzeitsmesse voller Ideen und Inspirationen für den Tag, der zu den schönsten im Leben zählt. Die sorgfältige Planung und Organisation der Hochzeit ist schon mal eine gute Voraussetzung dafür. Um elegant zu feiern oder zünftig zu festen, braucht es die passende Location. Tischdekoration und Blumen müssen stimmen. Eine Sängerin könnte die Trauung untermalen. Und wie viele Stockwerke Liebe soll die Hochzeitstorte haben? Je nach individuellen Vorstellungen kann das Paar im klassischen Oldtimer oder im weißen Trike in die gemeinsame Zukunft starten. Oder hebt es vor Glück in einem Heißluftballon ab? Ein paar Tanzstunden vor dem Brautwalzer sind vielleicht auch eine gute Idee.  

So ein Hochzeitstag geht viel zu schnell vorüber. Daher ist es wichtig, die schönsten Momente festzuhalten. Im Zeitalter der Smartphones scheint das kein Problem. Dennoch geht der Trend laut Erich Sobolewski, Geschäftsführer von Foto Sobolewski, in Richtung Profifotografie. „Sonst hat das Brautpaar zwar 1.000 Bilder, doch oft ist kein Gescheites dabei.“ Neben Gruppenfotos bis zu 300 Personen und offiziellen Brautpaarfotos kann man den Landshuter Fotograf daher auch für Reportagefotos buchen, mit denen er den ganzen Festtag dokumentiert.

Wem das alles über den Kopf wächst, der kann die komplette Planung einer Hochzeitsagentur überlassen und sich vorab auf die wesentlichen Entscheidungen konzentrieren: auf die Wahl der Trauringe, auf das passende Outfit des Bräutigams inklusive Maßhemd und auf das schönste Kleid für die Braut. Ob Tracht, romantisch oder schlicht? Auf dem Laufsteg der Hochzeitsmesse kann man Probeschauen. Selbstverständlich gilt das auch für die künftigen Hochzeitsgäste, die in Halle 12 neben Mode ausgefallene und originelle Geschenkideen finden, zum Beispiel künstlerische Namensporträts oder handgeschnitzte Madonnen.

Wohnträume
Wer das richtige Zuhause sucht, kann in den Themenhallen Bauen, Wohnen und Einrichten seinem Glück auf die Spur kommen. Es findet sich manchmal im Großen, mit Blick auf das steigende Ökologiebewusstsein aber immer öfter im Kleinen. Davon ist das innovative Schreinerteam um Ernestine und Norbert Jungbeck überzeugt. Auf der Niederbayern-Schau präsentiert es eine Premiere: Das erste vollautarke Tiny-House. „Unser Tiny-House ist keine Grillhütte auf Rädern. Es ist eine kleine, feine, vollmöblierte Villa mit Smart-Home-Steuerung, Brennstoffzelle, Pelletheizung, Wassertoilette, Regenwasserseparieranlage und ab 2020 auch mit eigener Kleinkläranlage“, meint Norbert Jungbeck und ergänzt: „Es ist alles drin, was man zum Leben braucht, wie bei der ISS-Raumstation.“ In dem Tiny-House, das man auch auf nicht erschlossenen Grundstücken nutzen kann, stecken zwei Jahre Entwicklungsarbeit. Egal ob als komfortabler Single- oder leicht zu pflegender Alterswohnsitz, als Studentenwohnung in einer Schrebergartensiedlung oder als Ferienhäuschen am Gardasee, das Potenzial ist groß. Nicht nur, weil Wohnraum in den Städten knapp und teuer wird, sondern auch, weil das neue Wohnkonzept Zukunft hat. Man wohnt ökologisch, mobil und bleibt flexibel. „Kein Mensch braucht wirklich 200 m2 zum Wohnen, da ist viel Prestige dabei“, sagt Jungbeck. Im Tiny-House genießt man die eigenen vier Wände und zugleich große Freiheit. Im Grunde ist das wahrer Luxus. Wer will, kann sich laut Jungbeck gerne selbst davon überzeugen und in dem Luxus-Tiny-House eine Nacht zur Probe wohnen.

Keramikträume
Eigene Wege zu gehen, macht eben glücklich. Gerade auch beim Lebens- und Wohnstil. In der Lifestylehalle liefert Paint your Style Landshut den Beweis dafür. Dort können Kinder genauso wie Erwachsene Keramik selber bemalen. Ob Tassen, Teller, Schalen und Schüsseln, Kindergeschirr, Wohnaccessoires oder Näpfe für geliebte Hunde und Katzen, wer Dingen gerne die eigene Handschrift verleiht, ist eingeladen nach Lust und Laune zu Pinsel und Farbe zu greifen. Jedes persönliche Kunstwerk wird im Anschluss glasiert, gebrannt und bereitet bei der späteren Nutzung jeden Tag aufs Neue Glücksgefühle.

Zurück