Grußworte

Sie sind hier:
Zurück zur Übersicht
Hubert Aiwanger - Staatsminister
Niederbayern bietet viel Lebensqualität und ist sowohl attraktiver Wirtschaftsstandort als auch beliebte Urlaubsregion. Gerade die Niederbayernschauzeigt anschaulich, dass unser Niederbayern viel zu präsentieren hat. Die Schirmherrschaft für diese Leuchtturmveranstaltungzu übernehmen,ist für mich eine Ehre und Ehrensache zugleich.
Niederbayern zeichnet sich durch eine leistungsstarke Wirtschaftsstruktur aus. Ein wichtiges Fundament bildet hier die Industrie, allen voran die Automobilindustrie. Die niederbayerische Wirtschaft hat aber zudem bedeutende Säulen.99,7% der hier ansässigen Unternehmen sind mittelständisch. Das Spektrum reicht vonzahlreichen Handwerks- und Handelsbetrieben über weltweit agierende High-Tech-Unternehmen bis hin zu einer nach wie vor starken Landwirtschaft und Tourismusbranche.

Bei unseren politischen Initiativen haben wir all diese Akteure im Blick und unterstützen Sie nach Kräften. Lassen Sie mich nur kurz ein paar Schlagworte nennen. Alle Branchen benötigen eine zeitgemäße Infrastruktur. Das schließt die digitale Infrastruktur mit ein. Mit Maßnahmen wie dem Mobilfunkförderprogramm schließen wir gemeinsam mit Kommunen und Mobilfunkbetreibern weiße Flecken und treiben eine flächendeckende und hochmoderne Mobilfunkversorgung voran.Unser Gaststättenmodernisierungsprogramm löst hohe Investitionen aus, die der heimischen Wirtshauskultur, den Handwerksbetrieben vor Ort und auch dem Tourismusstandort Bayern zugutekommen.Im Rahmen des Zukunftsforums Automobil sind wir gerade dabei, ein umfangreiches Maßnahmenpaket für die Automobil- und Zulieferindustrie auf die Beine zu stellen, damit wir dieses Fundament zukunftsfest stärken.Auch von der Gründung des Zentrums für Wasserstoff werden nicht nur diese und andere Branchen profitieren, sondern das Zentrum stellt auch einen wertvollen Beitrag für eine erfolgreiche Energiewende dar. Zudem setzen wir hier auf dezentrale Lösungen, um eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energieversorgung in Bayern sicherzustellen.

All dieseMaßnahmendienen dazu, unseren Wirtschaftsstandort weiter zu stärken und gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu schaffen. Dies ist mir ein persönliches Anliegen und hierzu möchte ich mit einer soliden Sachpolitik für ganz Bayern beitragen. Ein mindestens ebenso wichtiger Beitrag dazu ist aber auch das Engagement der Unternehmen und der Menschen in Niederbayern. Dafür sei Ihnen an dieser Stelle herzlich gedankt!

Kommen Sie bei der Niederbayernschau in Landshut vorbei und erleben Sie vor Ort die Vielseitigkeit und Dynamik Niederbayerns. Dazu lade ich Sie herzlich ein.




Gerhard Stadler - Bezirkspräsident Niederbayern des BBV
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Niederbayern-Schau ist seit vielen Jahrzehnten für die Bürgerinnen und Bürger in der Region eine hervorragende Gelegenheit, sich über die vielfältigen Angebote der heimischen Wirtschaft zu informieren und sich mit den Unternehmen über aktuelle Entwicklungen auszutauschen.  

Traditionell ist die Land- und Forstwirtschaft bei dieser Messe eng eingebunden. So wird auch heuer wieder gleich mit der Eröffnung der Niederbayern-Schau am 2. Oktober im Festzelt der Niederbayerische Bauerntag stattfinden.Wir verstehen uns auch als Teil der bayerischen Wirtschaft und die fast 900000 Arbeitsplätze im vor und nachgelagerten Bereich und eine Wertschöpfung vonüber 120Mrd € unterstreichen dies.  Es freut uns, dass der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger zugesagt hat die Ausstellung zu eröffnen und der Vizepräsident des europäischen Bauernverbandes Franz Reisecker aus dem benachbarten Österreich zur Zukunft der bäuerlichen Landwirtschaft in Österreich, Bayern und Europa Stellung nehmen wird. Dies istein Thema, das nicht nur unsere Landwirte betrifft, sondern die gesamte Bevölkerung. Schließlich geht es hier auch darum, wer künftig unsere Lebensmittel und nachwachsenden Rohstoffe erzeugt und wie unsere Kulturlandschaft in Zukunft aussehen wird. Grundlage dafür ist aber auch möglichst vielen Betrieben und Nachwuchskräften eine Einkommensperspektive zu bieten und deren Arbeit anzuerkennen.

Fakt ist, bereits heute nimmt jeder zweite Landwirt in Bayern an freiwilligen Umweltprogrammen teil und ein Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche wird imKulturlandschafts- bzw. Vertragsnaturschutzprogramm mit besonderen Umweltauflagen bewirtschaftet. Gleichzeitig werden in Bayern immer weniger Tiere gehalten. Gegenüber 1980 ist die Anzahl der Rinder um 20 % gesunken, die Anzahl der Schweine ging um 30 Prozent zurück und der Zuchtsauenbestand (Mutterschweine mit Ferkeln) ist um 50 % zurückgegangen. In der öffentlichen Diskussion wird oft ein anderes Bild gezeichnet. Deshalb laden wir die Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, uns auf unserem Messestand des Bayerischen Bauernverbandes in der Halle 14 zu besuchen, sich über die heimische Landwirtschaft zu informieren und mit uns zu diskutieren. Wir freuen uns auf Sie.

„Essen und Trinken ist die beste Agrarpolitik“ so ein gängiger Spruch unter den Landwirten. Unsere Landfrauen aus dem Landkreis Landshut werden sich in Halle 14 diesen Spruch zu Herzen nehmen und wieder Kaffee und selbst gebackenen Kuchen anbieten. Dies ist eine sehr gute Gelegenheit, die tollen Backkünste auf unseren Höfen kennenzulernen und sich ein bisschen verwöhnen zu lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß, gute Begegnungen und viele nützliche Informationen beim Besuch der Niederbayern-Schau 2019!

Alexander Putz - Oberbürgermeister
Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen auf der Niederbayernschau 2019.

Über 500 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer der größten Regionalmessen Bayerns. Markenzeichen der Messe ist die große Bandbreite an Branchen, die den Besuchern das ganze Spektrum der niederbayerischen Wirtschaft eröffnet. Dabei werden auch hochaktuelle Themen präsentiert. So stehen dieses Mal beispielsweise digitale Technik und E-Mobilität im Fokus. Dazu kommen verschiedene Fach- und Sonderschauen wie die Fachmesse Jagd, Fisch und Natur, der Niederbayerische Bauerntag und eine Halle, in der sich alles um Hochzeiten dreht.
Die Stadt Landshut ist auch in diesem Jahr wieder mit je einem Stand des Amtes für Marketing und Tourismus und der Stadtwerke vertreten. Außerdem stellt sich das Gründerzentrum Digitalisierung Landshut, LINK vor.

Mein Dank gilt den Geschäftsführern Birgit und Peter Kinold und ihrem Messeteam, die seit über 50 Jahren die Niederbayernschau in Landshut organisieren. Mit einem untrüglichen Riecher für Trends und aktuelle Themen haben sie über ein halbes Jahrhundert diese Regionalmesse weiterentwickelt.

Ich wünsche allen Besuchern einen spannenden und informativen Tag auf der Messe und allen Ausstellern viele erfolgreiche Kontakte.



Peter Dreier - Landrat
Liebe Besucherinnen und Besucher der Niederbayernschau 2019,

im Oktober steht Landshut wieder im Zeichen der Niederbayernschau – eine der erfolgreichsten Regionalmessen und Besuchermagnet, auf die wir uns in diesem Jahr wieder freuen dürfen. Mit ihrem zweijährigen Turnus hat sich die Messe zu einer in unserer Region traditionellen Veranstaltung entwickelt und ist im Terminkalender vieler Niederbayern fest verankert. Über 500 Aussteller und präsentieren im Messepark Landshut zehntausenden Besuchen alles was das Herz begehrt.

Angehende Häuslebauern, Landwirte, oder Feinschmecker: Alle kommen bei der Niederbayernschau auf ihre Kosten. Auch der Landkreis Landshut wird die Vorzüge unserer Region, vor allem im Freizeitbereich, an einem eigenen Messetand in der Halle 5 den Besucherinnen und Besuchern vorstellen. Dabei können verschiedene Partner ihre Freizeitangebote im Landkreis an den einzelnen Messetagen ebenfalls dem Publikum aus Nah und Fern präsentieren. Denn der Landkreis Landshut bietet für ein abwechslungsreiches Wochenende mehr als  genug Möglichkeiten – mit Kindern, als Naturliebhaber oder wenn Sie in der Freizeit die sportliche Herausforderung suchen.

Mit der Niederbayernschau zeigt unsere Region sich von ihrer besten Seite und es gibt viel zu entdecken. Ich wünsche Ihnen eine schöne und interessante Zeit auf der Niederbayernschau 2019.