Heimat & Brauchtum

Sie sind hier:
Zurück zur Übersicht

zurück zu den

...Schwerpunkten

Gstanzlsänger „Erdäpfekraut“ derbleckt auf der Messe Rosenheim

Mit im Gepäck hat er seine neue CD "30 Jahre Erdäpfekraut - Gstanzl, Witze, Musi"
 
Der Gstanzlsänger und Hochzeitslader „Erdäpfekraut“ alias Hubert Mittermeier zeichnet sich mit seinen kernigen Sprüche, seinem deftigem Humor und Hintergründigem zwischen den Zeilen aus. Das Original aus der Holledau dableckt gnadenlos von Bayern bis Österreich das Publikum spontan und aus dem Stegreif. Mit nur wenigen Stichworten reimt er seine Verserl und singt alles, was ihm unterkommt, schlagfertig nach allen Regeln der Kunst aus.
 
Hubert Mittermeier gilt als einer der "besten Gstanzlsänger Bayerns" (Kötztinger Umschau) und ist bekannt aus den BR-Sendungen Wirtshausmusikanten beim Hirzinger, Hallo AlmanyaMusikantentreffen in Niederbayern und Wir in Bayern
2014 gewann er als Sieger den Hut beim Hutsingen in Hepberg bei Ingolstadt.  2011 hat er für die "Lufthansa" das längste Wiesn-Gstanzl auf dem Münchner Oktoberfest gesungen, das via Internet in die ganze Welt hinaus übertragen wurde. Als Hochzeitslader war er auch im BR-Beitrag "Traumhochzeiten in Bayern" zu sehen.
 
Er schafft es immer wieder, das Publikum mit seinen spontanen Vierzeilern, Gedichten, Witzen und viel schauspielerischem Talent zu begeistern. Nicht umsonst eilt Mittermeier ein besonders guter Ruf voraus. Wenn er mit seinem Röntgenblick durch die Reihen marschiert, entgeht ihm nicht die geringste Kleinigkeit: Frisur, Kleidung oder Haarfarbe, Körpersprache, Speisenwahl oder der Umgang mit dem Partner - für alles findet der mehrfache Holledauer Gstanzlsängerkönig einen liebevoll-frechen Spruch aus dem Stegreif und seine Rückschlüsse sind erstaunlich treffend. Und er schafft den Spagat, dass er nie unter die Gürtellinie gerät und der Derbleckte immer selber herzhaft mitlachen kann. 
 
Inzwischen kann er schon auf sein 35-jähriges Bühnenjubiläum zurückblicken. Zu diesem Anlass hat er seine inzwischen 3. CD fertiggestellt, die er nach Rosenheim mitbringt. Darauf sind neben seinen Gstanzln auch seine Lieblingswitze zu hören. Umrahmt wird dieses Werk von bayerischer Musik der bekannten "Orig. Hochstaufner Buam" aus dem Rupertigau. Weitere Infos unter www.erdaepfekraut.de
 
Der Gstanzlsänger aus der Holledau tritt am Sonntag, 07.04.2019, zwischen 10.30 und 13 Uhr in der Halle 3-4 im Festzelt auf der Loretowiese auf
 
 
(Urheberrechtsquellenangabe Foto: Carolyn Mittermeier)

Handausgesägte Münzen aus aller Welt

Münzsägekunst vom Münzsäger Martin Rose. Zeitlos und etwas ganz Besonderes.
 
Da ich die Kunst des Münzsägens vor Ort vorführe, kann sich jeder ein Bild von diesem kreativen Arbeitsprozess machen.
 
Suchen Sie ein besonderes Geschenk? Schenken Sie eine bleibende Erinnerung. Bei mir finden Sie das andere besondere Geschenk.
 
Tauchen Sie ein in die schier unbegrenzte Welt des Münzschmucks. Unzählige Motive auf alten und neuen Münzen geben mir immer wieder Anlass, neue und einzigartige Schmuckkreationen aus Münzgeld herzustellen.
 
Ich bin hauptberuflicher Münzensäger. D.h. ich arbeite normale Münzen aus aller Welt zu Münzschmuck um, indem ich die Motive, welche sich auf den Münzen befinden, aussäge. Vor mehr als 30 Jahren habe ich mit der Münzsägerei begonnen. Für mich geht von Münzen eine ungeheure Faszination aus. In jedem gefertigten Schmuckstück steckt immer auch positives Denken und Handeln. Und solange das so ist, werde ich immer weiter sägen,sägen,sägen!
 
coburgermuenzschneider.de.tl