Grußworte

Sie sind hier:
Zurück zur Übersicht

Oberbürgermeister Norbert Tessmer

Sehr geehrte Messeteilnehmerinnen und –teilnehmer, sehr verehrte Gäste,

ein herzliches Willkommen in unserer Stadt. Ich freue mich, in diesem Jahr wieder die Oberfrankenausstellung begrüßen zu dürfen. Aussteller aus ganz Oberfranken und darüber hinaus präsentieren ihr vielfältiges Spektrum an heimischen Produkten und Dienstleistungen.

Die Stadt Coburg ist nicht nur Gastgeber, sondern wird sich auch gemeinsam mit dem Landkreis Coburg und weiteren regionalen Partnern unter dem Motto „Das Coburger Land genießen“. Sei es die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt vom Landestheater über den Kunstverein bis zu unseren Museen, die Aktiv-, Freizeit- und Entspannungsangebote im Landkreis bis hin zur Genussregion Coburger Land mit ihrem bunten Portfolio an regionalen Spezialitäten: Wer produziert was? Wo kommt es her aus der Region? Wo ist es käuflich zu erwerben? Wo kann ich regionaltypische Mahlzeiten essen? Wo lässt es sich in und um Coburg herum am besten genießen? Das Angebot ist enorm vielseitig. Lassen Sie sich überraschen, was wir Ihnen gemeinsam präsentieren.

In Coburg finden Sie neben der historischen Altstadt und der besonderen Branchenvielfalt, die sich von leistungsstarken Handwerksbetrieben, über den impulsgebenden Mittelstand bis hin zu weltweit agierenden Hightech-Unternehmen erstreckt, auch ein breites Angebot an regionalen Erzeugnissen.

Ich wünsche allen Gästen einen informativen Messebesuch und allen Ausstellern viele zufriedene Kundinnen und Kunden.

Ihr

Norbert Tessmer
Oberbürgermeister

Dr. Heiko Voigt Bürgermeister der Stadt Sonneberg

Sehr geehrte Aussteller der Oberfranken-Ausstellung in Coburg, sehr geehrte Besucher,

"Unternehmer sein ist cool geworden" - schrieb der international renommierte „Economist“ vor einiger Zeit. Dem stimme ich zu. Die Aussage steht auch für das veränderte Wertebewusstsein in der Gesellschaft. Wir brauchen ein positives Unternehmerbild in Deutschland. Jobs fallen nicht vom Himmel, außerdem werden in den Unternehmen die künftigen Führungskräfte herangebildet.  Unternehmer arbeiten oft härter und länger als andere, sie tragen das Risiko und die Verantwortung für ihre Mitarbeiter. Dafür ernten sie gemeinsam mit ihren Firmen auch den Erfolg. Ich sage Ihnen, meine sehr geehrten Damen und Herren, wir brauchen mehr davon – in der Region Coburg/Sonneberg wie auch in ganz Deutschland!

Jeder Handwerker, meine sehr geehrten Damen und Herren,ist betriebswirtschaftlich gesehen ebenfalls ein Unternehmer. Selten zuvor musste sich das Handwerk in so kurzer Zeit so großen Veränderungen stellen wie heute, um seine Position in der Wirtschaft zu sichern und auszubauen. Handwerksbetriebe müssen Strategien entwickeln, die Handwerksorganisationen die notwendige Unterstützung leisten und die Politik die erforderlichen Rahmenbedingungen schaffen. In dieser bewegten Zeit ist es für das Handwerk, wie für viele anderen Unternehmen und Einrichtungen, wichtig, dass eine breite Aufmerksamkeit erweckt und viel Beachtung gefunden wird.

Es haben sich wieder viele zukunftsorientierte Unternehmen aus unserer fränkischen Region an der Handwerkermesse beteiligt, die den Anspruch hat, nahe am Leben der Menschen in der Region zu sein. Das zeigt sich in der Auswahl der Messethemen, die von Freizeit und Naturschutz über Gesundheit und Wellness bis zum Hausbau reicht, ebenso wie in der Herkunft der Aussteller. „Neben der Vielfalt des Angebots erleben die Besucher beim Messerundgang die regionale Innovationskraft“, meint Veranstalter Peter Kinold. Das kann ich voll und ganz bestätigen!
Der Blick auf das Messeprogramm zeigt, die Besucher können sich außerdem auf ein abwechslungsreiches Angebot freuen. Ich wünsche der Oberfranken-Ausstellung in Coburg auch 2018 viel Erfolg und einen regen Besucherstrom, damit ihr Bestand für lange Zeit gesichert bleibt.
Sonneberg, 19. September 2018

Dr. Heiko Voigt
Bürgermeister der Stadt Sonneberg