trend-messe Fulda

Sie sind hier:

Trend-Messe bleibt im Trend

Abschlussbericht

- 35.500 Besucher strömten zur Fulda-Galerie
- Tandem Baumesse- und Handwerksmesse gute Mischung
- Ausbildungsthemen sind gut gelaufen

Mit 35.500 Besuchern konnte die fünfte Auflage der trend-messe die bisherige Bestmarke wieder erreichen.
Die ausstellenden Unternehmen erzielten sehr viele Kundenkontakte und hervorragende Geschäfte. Neue Trends in allen Bereichen haben hierzu beigetragen. Bereits jetzt liegen Teilnahmezusagen für die
trend-messe 2018 vor.

Auch die Sonderpräsentationen für Elektronik und Elektrotechnik von EFM Müller und die integrierte Grillmesse von Firma Grillfürst haben für zusätzliche Trendthemen gesorgt und zum hervorragenden Erfolg des Messeverlaufs beigetragen. Es waren kaufkräftige und kauflustige Besucher auf der Messe. Dies hat gute Geschäfte ausgelöst und wird auch für gute Nachgeschäfte sorgen.

Erfreulich ist, dass sich schon jetzt auch neue Unternehmen für eine Teilnahme an der nächsten trend-messe interessieren. Es handelt sich dabei um Anbieter aus den Bereichen Bau, Ausbau, Inneneinrichtung, Energie und Sanierung. So werden auch 2018 wieder viele neue Trends präsentiert. Smart Home und Smart Grid rücken weiter in den Focus der trend-messe. Der Innovationspreis des Handwerks wird auch im nächsten Jahr wieder ein High-Light!
 
Die Kreishandwerkerschaft und auch Firma Kinold  werden die Gespräche für die weitere Entwicklung der trend-messe schon bald aufnehmen. Der neue Termin wurde bereits festgelegt: 15. - 18. März 2018.  
Interessenten können sich ab sofort gerne bei der Kreishandwerkerschaft und bei Kinold-Ausstellungsgesellschaft unter  www.trend-messe.de melden.

Innovationspreis 2017 - Jetzt bewerben

Zum dritten Mal in Folge ruft lobt die Kreishandwerkerschaft den Innovationspreis des Handwerks aus. Mit diesem Preis sollen einmalige und besonders gelungene Unternehmenskonzepte im Handwerk, neue Entwicklungen oder einzigartige Produkte oder Dienstleistungen prämiert werden, die in besondere Weise etwas typisch Handwerkliches repräsentieren und damit letztlich auch positiv zum Image des Handwerks insgesamt beitragen. Die exklusiven Partner bei der Vergabe des Innovationspreises sind die Fuldaer Zeitung und wir, die Messegesellschaft Kinold.

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen mit Hauptsitz oder Niederlassung im Landkreis Fulda, die in die Handwerksrolle eingetragen sind. Der Betrieb kann sich mit seinem gesamten Unternehmenskonzept oder auch nur mit einzelnen, besonders innovativen oder einzigartigen Produkten oder Dienstleistungen bewerben. Auch Existenzgründer können teilnehmen, wenn sie bereits ein fertiges Geschäftskonzept vorlegen können und eine Eintragung in die Handwerksrolle vorgesehen ist.

Ausgelobt werden ein erster, zweiter und dritter Platz, die durch eine unabhängige Jury vergeben werden. Die Preise sind jeweils dotiert mit einem Weiterbildungsgutschein im Wert von 3.000,- Euro, 2.000,- Euro, und 1.000,- Euro. Die Jury wird unter allen Teilnehmern eine Vorauswahl treffen und jene Top-Ten bestimmen, deren Innovation im Journal Wirtschaft & Karriere in der Fuldaer Zeitung vorgestellt wird. Der Sieger des Innovationspreises hat die Möglichkeit, sich auf der kommenden Trendmesse kostenlos zu präsentieren.

Bewerbungsschluss ist der 3. Februar 2017. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier www.kh-fulda.de/innovationspreis-handwerk oder können in der Kreishandwerkerschaft auch direkt angefordert werden bei Herbert Büttner, Tel. (0661) 90224-16.

Neueste Meldung

In der Zukunft zu Hause

Ob digital vernetztes Smart Home, Roboter, die bei der Hausarbeit helfen, oder akkubetriebene Hoverboards – die Unternehmensgruppe EFM Müller präsentiert auf der trend-messe in Fulda auf rund 1.300 Quadratmetern die vielseitige Welt moderner Elektrotechnik.

Wenn es um modernes Bauen, Handwerk und Wohnen geht, darf die Elektrotechnik nicht fehlen. Integriert in die trend-messe Fulda findet daher die 5. Elektrofachmesse der Müller Unternehmensgruppe statt: Euronics XXL, Trabert Großhandel und der Dienstleister Technikplus stellen in Halle 4 gemeinsam mit namhaften Herstellern Innovationen vor, mit denen die Zukunft Einzug ins Zuhause und ins Geschäftsleben hält. „Wir zeigen die Highlights der Großmessen Cebit, IFA und light + building und decken das ganze Spektrum von digitalen Businesslösungen über Licht- und Gebäudetechnik bis zu Consumer Electronics und Haushaltsgeräten ab“, sagt Hans-Jürgen Müller, Mitinhaber der Unternehmensgruppe. „Fachpublikum und Privatnutzer sollen einen Überblick erhalten. Gleichzeitig legen wir hohen Wert auf Beratung. Denn es ist gar nicht so einfach, in der Vielfalt der Möglichkeiten, die individuell richtige Lösung zu finden.“

Weiterlesen …