Messe Hof

Sie sind hier:

Oberfranken Ausstellung Messe Hof

30. September bis 3. Oktober 2016 - Das neue Gesicht der Hofer Messe - 4 Tage volles Programm - Neues Messekonzept mit klarem Profil

- Die neue Freiheitshalle inklusive des Freigeländes bietet über 25.000 qm Ausstellungsfläche.
- Das neue Messekonzept und die verkürzte Messelaufzeit schaffen einen komprimierten Marktplatz mit vollem Programm.
- Eine durchdachte Besucherführung sorgt dafür, dass alle Ausstellungsflächen gleichermaßen frequentiert werden.
- Das Geländekonzept bietet viele Zufahrtsmöglichkeiten und erleichtert damit den Auf- und Abbau.
- Ausstellerparkplätze im Messegelände
- Alles unter einem Dach: Riesige Mega-Messehalle überdacht den Volksfestplatz
- Beste Verkehrsanbindungen schaffen ideale Verhältnisse für die Anreise von Ausstellern und Messebesuchern.
- Mit der Kinold-Ausstellunggesellschaft haben Sie einen kompetenten Partner mit einer über 60-jährigen Messeerfahrung an Ihrer Seite .

- Kostenlose Besucherparkplätze am Messegelände.

Neueste Meldung

Momentaufnahmen heimischer Wirtschaftskraft

Am 30. September öffnet die Messe Hof ihre Pforten und damit die 77. Oberfranken-Ausstellung. Die Regionalmesse mit dem ‚Wandertitel‘ Oberfranken-Ausstellung, die in den großen Städten Oberfrankens stattfindet, gewährt seit Jahrzehnten aktuelle Einblicke in die heimische Wirtschaftskraft. Premiere war 1952 in Lichtenfels, damals noch unter dem Namen „Fränkischer Fleiß“. Name, Orte und Zeiten haben sich geändert, doch die Oberfranken-Ausstellung ist nach wie vor eine gefragte Plattform, auf der Anbieter aus der Region ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum vorstellen. Ein Grund für die anhaltende Attraktivität ist die kontinuierliche Weiterentwicklung des Messekonzeptes. Peter Kinold, Geschäftsführer der Kinold-Ausstellungsgesellschaft, betont: „Unser Ziel ist es, den Ausstellern ein optimales Umfeld zu bieten. Daher hören wir stets genau hin, wenn sie Wünsche haben.“ So entstand auch die jüngste Idee, die Messedauer von bisher neun auf vier Tage zu verkürzen. Dadurch sind die Fachkräfte der teilnehmenden Unternehmen weniger lang gebunden. „Diese Konzentration kommt hervorragend an“, sagt Kinold, „die Buchungszahlen liegen über dem zu diesem Zeitpunkt üblichen Stand.“
 

Weiterlesen …