Jagd & Fischerei Messe Ulm

Sie sind hier:

Abschlussbericht

Mehr Besucher – mehr Erfolg – mehr Geschäftsabschlüsse
Ulm erweist sich als perfekter Messestandort für die Jagd- und Fischereiszene in Süddeutschland

Mit einer Besucherzahl von 23.500 Besuchern konnte die Ulmer Jagdmesse ein mehr als überzeugendes Ergebis erzielen. An drei Messetagen trafen sich die Jäger und Jägerinnen sowie die Angler und Fischer vom Bodensee bis Karlsruhe und sogar aus Vorarlberg und der Schweiz in Ulm. Erstmals wurde ein Messepokal im MSZU, Müller Schießzentrum Ulm, ausgeschossen. Hier waren die Shuttletransfers ausgebucht und es mussten zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt werden. Besonders hoch waren die Zufriedenheitsangaben der beteiligten Aussteller. Mehr als 95% der ausstellenden Unternehmen konnten von guten bis sehr guten Verkaufs- bzw. Teilnahmeerfolgen berichten. Mehr als 85% der Aussteller haben bereits jetzt schon für eine Wiederbeteiligung für die nächte Jagd- und Fischereimesse im kommenden Jahr optiert.

Besonders im Blickpunkt des Publikums lagen die Spezialanbieter von technischen Neuheiten oder individualisierten Produkten der gehobenen Preisklasse. Das Anglerforum mit den vielen Fachvorträgen kam besonders gut an. Die beteiligten Verbände und Institutionen haben ihre Unterstützung für die zukünftige Messekonzeption verbindlich zugesagt. Die Jagdhundepräsentationen von 31 Rassen war stark nachgefragt und soll zu einem festen Bestandteil als Fachbereich in den folgenden Messen werden.

Leider mussten die Beizjagd- und Greifvogelvorführungen behördlich untersagt werden und fielen daher aus. Aber für die kommende Jagdmesse ist hier eine ganz besondere Präsentation vorgesehen.

Für die neue Jagd- und Fischereimesse wurden bereits wichtige Weichen gestellt. In einem Jahr wird im Februar/März die Jagdmesse erneut Treffpunkt der Jäger aus Baden-Württemberg und den angrenzenden Gebieten Bayerns werden. Der genaue Termin wird noch bis Ende der Woche festgelegt. Auch aus den Regionen der Schweiz werden ganz neue Beteiligungen internationales Flair nach Ulm bringen. Neue Trends und Technologien, Aktionsflächen und ein großer Offroadparcours sind im neuen Messekonzept enthalten. Ulm soll so zum starken Messestandort, insbesondere der Jagdwaffenindustrie werden. Ein zentraler Player der Szene ist das MSZU, Müllerschießzentrum, der bereits eine Beteiligung im kommenden Jahr zusagen konnte und für Strukturgespräche bereit steht.

Die Neukonzeption, die in den nächsten Tagen mit der Ulm-Messe verabschiedet wird, bietet ganz neue Themen- und Produktbereiche. Fachforen und Aktionszonen, jagdliche Treffen und Zusammenkünfte der Angler und Fischer werden eine ganz neue Dynamik entwickeln. Neu wird die Intergration des Bogensports in das Messekonzept. Auch die Themen Wald und Natur sollen eine Erweiterung erfahren.

Gemeinsam mit dem Landesjagdverband wurde eine weitere Zusammenarbeit fixiert und die kommende Messe auf ein neues Fundament gehoben. Ulm soll ein starker und vielseitiger Messestandort werden. Das ist noch ein harter Weg allerdings mit ausgezeichneten Vorzeichen und enormen Potentialen. Kaum ein Standort liegt geografisch im Süden der Republik so exponiert und infrastrukturell gut ausgestattet wie Ulm. In enger und ausgezeichneter Zusammenarbeit mit der Ulm-Messe sind die Voraussetzungen für zukünftige Messeerfolge gesetzt.

Der Chef der Ulm-Messe, Jürgen Eilts und die Ulmer Ausstellungsgesellschaft werden alles daran setzen das moderne neue Messekonzept räunlich und strukturell vorzubereiten, damit in den kommenden Tagen Teilnahmeunterlagen an die ausstellende Wirtschaft weitergeleitet werden können.

Die Jagdmesse ist wieder da! Und wie! Können die beiden Geschäftsführer der UAG Birgit Kinold und Peter Kinold nur bestätigen. Als neuer Termin für 2018 wurde das folgende Datum festgelegt: 9. bis 11. Februar 2018

Neueste Meldung

Naturerlebnis Angeln

Ob in Binnengewässern oder den Weltmeeren, Angeln ist Naturerlebnis. Die Jagd- und Fischereimesse in Ulm bietet Freizeitfischern, Anglern und solchen, die es werden wollen, Erlebnis, Orientierung und Beratung rund um ihre nicht alltägliche Leidenschaft.

Weiterlesen …