Sie sind hier:
Zurück zur Übersicht
Ulmer Ausstellungsgesellschaft mbH, UAG, sichert Zukunft mit neuer Führung
Seit vielen Jahrzehnten (gegr. 1923) veranstaltet die Ulmer Ausstellungsgesellschaft erfolgreich die Messen LWF (Leben-Wohnen-Freizeit), die Jagdmesse Jagd + Fischerei und die Ulmer Herbstmesse mit den Fachthemen Tier + Freizeit und Aquaristiktage. Auch die „art“ hat als Kunstmesse eine herausragende Stellung, weit über Ulm hinaus, errungen.

Frau Michaela Vogel und Herr Rainer Vogel haben, gemeinsam mit Ihrem Team, das Familienunternehmen erfolgreich und mit hoher Fachkompetenz geleitet. Neben den Messen gehört auch das Hausbau Center Ulm zur Erfolgsgeschichte der Ulmer Ausstellungs-GmbH dazu.

Zum 01. Juli übergibt das Unternehmer-Ehepaar Vogel das Unternehmen an die Geschäftsführer der Kinold GmbH aus Lindau-Bodolz. Birgit Kinold, (Dipl. Ing.) und Peter Kinold führen ebenfalls eine Messegesellschaft, die bereits 1952 in Ravensburg gegründet wurde. Das heute in Lindau-Bodolz ansässige Unternehmen Kinold ist Mitglied des FAMA (Fachverband Messen und Ausstellungen in Deutschland). Peter Kinold gehörte mehr als 15 Jahre dem Vorstand des Berufsverbandes an. Die UAG soll zukünftig in diesen Verband eintreten und die dort möglichen Strukturen für noch mehr Dynamik nutzen können.

Seit 20 Jahren ist Herr Kinold Geschäftsführer der Kinold GmbH und jetzt bereits insgesamt schon 35 Jahre im Unternehmen tätig.

Frau Birgit Kinold ist Ingenieurin für Versorgungstechnik und führt seit eineinhalb Jahrzehnten die Geschäfte, als gleichberechtigte Geschäftsführerin, der Kinold GmbH. Dabei leitet sie die Finanzen, die CAD-Planung und viele Servicebereiche für Kunden. Auf der guten, bisherigen Basis sollen die Veranstaltungen in Ulm mit neuen Themen und Ideen weiterentwickelt werden. Es ist geplant, dass Frau Michaela Vogel und Herr Rainer Vogel den neuen Geschäftsführern für den Anfangszeitraum beratend zur Seite stehen werden. Das gilt auch für das Hausbau Center Ulm. Das Ziel ist ein homogener Übergang auf die neuen Eigentümer der UAG.

Die neue Geschäftsleitung möchte, in enger Zusammenarbeit mit den bisherigen Partnern der Ulmer Ausstellungsgesellschaft, das Unternehmen und die Messen weiter entwickeln. Neue Fachthemen sollen eingebettet und eine neue Profilierung der Messen für zusätzliche Attraktivität sorgen. Vor allem mit der Ulm-Messe, der Stadt Ulm mit der Verwaltung sowie den örtlich/regionalen Medien soll ein enger Kontakt und eine erfolgsorientierte Zusammenarbeit entstehen.

Die UAG bleibt in ihrer bisherigen Rechtsform erhalten. Durch die Übernahme der Firmenanteile bleiben alle Verträge, die die UAG abgeschlossen hat, unverändert gültig. Dies gilt natürlich auch für das Hausbau Center Ulm und die bereits abgeschlossenen Aussteller-verträge.

Das Messebüro wird mit den bestehenden Arbeitsplätzen in die Böfinger Straße 60/14  verlegt. Damit soll auch die zukünftige Partnerschaft zwischen der UAG und der Ulm-Messe dokumentiert werden. Die Nähe zum Messegelände soll zusätzlich neue Möglichkeiten eröffnen, wie zum Beispiel die Integration der Themen des Hausbaucenters in die Messeveranstaltungen.

Wesentliches Ziel ist es, das Unternehmen mit Kontinuität, der Erfahrung beider Vertragspartner aber auch mit neuen Akzenten fortzuführen.


Birgit Kinold, Dipl. Ing., Geschäftsführerin
Peter Kinold, Geschäftsführer
Kinold-Ausstellungsgesellschaft mbH
Prielweg 8 – 88131 Lindau-Bodolz

Internet: ww.kinold.de
Mail: kinold@kinold.de / birgit.kinold@kinold.de / peter.kinold@kinold.de
Telefon 08382-9300-0

Neueste Meldung

Eine Messe. Viele Möglichkeiten

Mit rund 450 Ausstellern und über 70.000 Besuchern ist die Dreiländermesse Passauer Frühling ein Messehighlight in Ostbayern. 2018 findet sie von 10. bis 18. März im Messepark Kohlbruck statt.

Bei der Dreiländermesse ist der NameProgramm. Die regionale Verbraucherausstellung gibt Einblick in das breite Wirtschaftsspektrum und in dieLebens- und Freizeitqualitätdes Dreiländerecks Deutschland, Tschechien und Österreich.Für die richtige Einstimmung in den Passauer Frühling, wie die Dreiländermesse mit Zweitnamen heißt, haben die Messeveranstalter Birgit und Peter Kinold Besonderesvorgesehen: „Wir planen im Eingangsbereich, im Foyer der Dreiländerhalle, eine Sonderschau zum Thema Garten & Skulpturen.“

Weiterlesen …

Abschlussbericht 2016

Ein voller Erfolg! So kann das Ergebnis der neue Messe in Coburg, auf den Punkt gebracht, beschrieben werden. Mit über 33.000 Personen wurde eine hervorragende Besucherzahl erreicht. Auch bei den Ausstellern haben sich die gute Besucherzahl und besonders das zielgerichtete Publikum enorm bemerkbar gemacht. Es wurden, je nach Branchenbereich, außerordentlich viele Direktgeschäfte abgeschlossen und Adressen von Interessenten generiert. Das lässt auch auf hervorragende Nachgeschäfte hoffen. Seit Jahren war die Coburger Messe nicht mehr so erfolgreich wie dieses Mal. Bereits heute liegen viele Optionen für eine Beteiligung im Jahr 2018 vor. Die teilnehmenden Aussteller zeigten sich auf Nachfrage sehr zufrieden und teilweise waren Anbieter sogar ausverkauft. Die Besucher haben deutlich mehr Geld ausgegeben und es steht zu erwarten, dass die Nachgeschäfte bei den teilnehmenden Betrieben hervorragend ausfallen werden.

Weiterlesen …

Da schau her!

Jagdhundeausstellung, Greifvogelvorführungen und Dioramen, die das wilde Leben in der bayerischen Natur nachstellen, machen die Fachmesse Jagd, Fisch & Natur in Landshut zum interessanten Schauplatz für Tierliebhaber.

Die Jagd, Fisch & Natur  in Landshut spricht in erster Linie Fachpublikum an. Doch auch Besucher der parallel stattfindenden Niederbayern-Schau sind auf ihr willkommen. Besonders beliebt sind die „tierischen“ Höhepunkte im Messeprogramm.

Weiterlesen …

Training für Körper und Geist

Ob mit Gewehr, Pistole, Armbrust, Pfeil und Bogen oder – ein aktueller Trend – mit Blasrohr, erfolgreiche Sportschützen zeichnen sich durch Körperbeherrschung, Konzentrationsfähigkeit und mentale Stärke aus. Auf der internationalen Messe Jagd, Fisch & Natur erfahren Interessierte mehr über den Präzisionssport für Körper und Geist.

Die niederbayerischen Sport- und Freizeitschützen kommen traditionell auf der Jagd, Fisch & Natur zusammen. Sie präsentieren ihren Sport der Öffentlichkeit und sie informieren sich über Neuigkeiten im Bereich der Sportgeräte oder Wettkampfdisziplinen. Seit 2015 ist die Jagd, Fisch & Natur zudem Schauplatz der Bogenmesse Bayern-Bow, auf der internationale Hersteller, Bögen, Pfeile, Messer und Zubehör anbieten.

Weiterlesen …

Schon was vor?

Lohnende Ausflugsziele, besuchenswerte Museen und je nach Wunsch entspannende oder herausfordernde Aktivitäten. Bayern steckt voller Urlaubs- und Freizeitideen. Einen Überblick erhalten Besucher der Niederbayern-Schau in Halle 5.

Das Schöne daran, in Niederbayern zu wohnen: Direkt vor der Haustür liegen vielfältige Möglichkeiten, die eigene Freizeit aktiv zu gestalten. Entspannung, Sport und Abenteuer in der Natur gehören ebenso dazu wie kulturelle, museale oder erlebnispädagogische Angebote. In Halle 5 auf der Niederbayern-Schau gibt es entsprechend viel zu entdecken.

Weiterlesen …

Von großen und kleine Fischen

Die heimischen Gewässer sind Lebensraum für eine vielgestaltige Tier- und Pflanzenwelt. Damit der Artenreichtum erhalten bleibt, engagieren sich die bayerischen Fischerinnen und Fischer für den Naturschutz. Auf der Niederbayern-Schau bzw. der Jagd, Fisch & Natur in Landshut stellen sie in Halle 9 ihre Aktivitäten vor und informieren rund um ihre Leidenschaft fürs Angeln.

Der Landesfischereiverband Bayern, die Fischereiverbände Niederbayern und Oberbayern, die Bayerische Fischerjugend sowie der Angelsportverein Landshut machen als ideelle Träger der Jagd, Fisch & Natur gemeinsame Sache. Auch wenn die Fachmesse offiziell erst am 30. September, dem Niederbayerischen Fischereitag, öffnet, sind sie schon ab dem Start der Niederbayern-Schau am 29. September dabei. Nicht ohne Grund.

Weiterlesen …

Moderne Jagdkultur

Sie sind naturverbunden, setzen sich für die Erhaltung einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt ein und engagieren sich in der außerschulischen Umweltbildung: die im Bayerischen Jagdverband e.V. (BJV) organisierten Jägerinnen und Jäger. Einer ihrer Treffpunkte ist die internationale Fachmesse Jagd, Fisch & Natur in Landshut, auf der unter anderem der Verband seine Arbeit präsentiert. Fazit: Das Kulturgut Jagd ist alles andere als von gestern.

Weiterlesen …

Erlebnisreicher Messe-Doppelpack

Am letzten Septemberwochenende starten im Messepark Landshut die Niederbayern-Schau und die internationale Messe Jagd, Fisch & Natur.In insgesamt 22 Messehallen werden über 500 Aussteller ihre Angebote vorstellen, 450 haben bereits fest gebucht.

Kurz und knackig präsentiert sich die 26. Niederbayern-Schau von 29. September bis 3. Oktober 2017. Fünf Tage lang dreht sich auf der Messe, dieunter der Schirmherrschaft des Landshuter Oberbürgermeisters Alexander Putz steht, alles um das Leben in der Region. Zu den Ausstellern gehören Unternehmen und Händler ebenso wie Ministerien, Behörden, Vereine und soziale Organisationen. Sie stellen ein breitgefächertes Produkt- und Leistungsspektrum vor. Trends und moderner Lifestyle haben darin ebenso ihren Platz wie die bayerische Tradition.

Weiterlesen …

Aus Tradition der Zukunft verpflichtet

 „ Jagd, Fisch & Natur „ in Landshut vom 30. September bis 3. Oktober 2017
 
Im Eingangsbereich wird man durch ein riesiges Wildtierdiorama begrüßt, im Anschluss kann man Fische in der angelegten Teichanlage, sowie in Großaquarien der Angler beobachten.
 
Nach einem Messerundgang mit tollen Ausstellern aus allen jagdlichen  und anglerischen Branchen trifft  man sich im BJV Biergarten eingerahmt  von urigen Holzhütten  bei gutem Essen und Trinken zu einem gemütlichen Ratsch. Jeder Platz bietet den Blick auf die Schaubühne, auf der neben Jagdfilmen auch Modeschauen und Hundevorführungen gezeigt   werden.

Weiterlesen …

Alles andere als von gestern

Mit der zunehmenden Digitalisierung in unserer Gesellschaft wächst interessanterweise auch der Wunsch nach dem Wahren und Echten, nach Unmittelbarkeit und Einzigartigkeit. Kein Wunder also, dass Do-it-yourself und Produkte mit Manufakturcharakter im Trend liegen. Das zeigt sich auch in der wachsenden Anhängerschaft von Custom Cars. Bei den Fahrzeugen, die nach individuellen Wünschen gestaltet oder umgebaut werden, sind in der Szene vor allem die klassischen, amerikanischen Modelle beliebt. Auf der Freizeitmesse werden unter der Regie von Vinzenz Gottschewski, dem Geschäftsführer der Bavaria Kustomz UG, sehenswerteUnikate aus Lack und Chrom präsentiert.

Weiterlesen …